weather-image
Expertentipp: Darauf sollte man bei Rollläden für den Wintergarten achten

Wohltemperiertes Wohnzimmer im Grünen

Damit der Wintergarten zum ganzjährigen Wohnzimmer im Grünen werden kann, muss er stets wohltemperiert sein. Moderne Beschattungssysteme sorgen im Winter dafür, dass die Heizkosten nicht in die Höhe schießen – im Sommer verhindern sie, dass der Wintergarten zur Sauna wird.

270_008_7714158_sv51179et_bild5_Foto_djd_Schanz_Rolllade.jpg

Norbert Wurster, Rollladenexperte beim Hersteller Schanz, hat Tipps, worauf man bei der Anschaffung von Rollläden achten sollte. „Moderne, witterungsbeständige Rollläden aus robustem Aluminium bieten sich für maßgeschneiderte Lösungen zur Beschattung von Wintergärten an“, rät der Fachmann.

Systeme – passend zur Architektur

Da bei Wintergärten häufig unkonventionelle – also spitze, schräge, eckige, halbrunde oder runde – Fensterformen zum Einsatz kämen, seien Lösungen notwendig, die sich auch asymmetrischen Formen und Glasflächen in allen Neigungen anpassen ließen.

Auf dem Markt gebe es zudem besonders harmonische Systeme, die sich der Gesamtarchitektur des Gebäudes anpassen ließen und für jede Dachneigung und Dachform geeignet seien. Rollläden aus Aluminium sorgen aufgrund ihrer Materialeigenschaften stets für ein angenehmes Klima, in dem im Winter sogar Pflanzen gedeihen können. „Besonders effektiv sind Rollläden mit Lichtschienen, die eine beliebige Regulierung des Lichteinfalls gestatten“, so Wurster.

Die entsprechenden Systeme gebe es in vielen Farbvarianten und je nach Größe mit manuellem oder elektrischem Antrieb, auch für den nachträglichen Einbau. „Sie halten zudem unerwünschte Blicke fern und erhöhen den Einbruchschutz“, weist Norbert Wurster auf zwei weitere Vorzüge hin.

Vor allem im Hochsommer leisten robuste Außenrollläden aus Aluminium beim Aufenthalt im Wintergarten wertvolle Dienste, denn sie reflektieren die Sonnenstrahlen, bevor diese in das Rauminnere eindringen. „Temperaturtests des Rosenheimer Prüfzentrums für Bauelemente haben zudem ergeben, dass die Rollläden mit Profil ebenso wirkungsvoll vor der Hitze schützen wie ihre komplett abdunkelnden Gegenstücke“, betont Rollladenexperte Wurster.

„Wir haben unsere Rollläden im Rosenheimer Prüfzentrum für Bauelemente mit Wärmelampen beleuchten und die Entwicklung der Temperatur dahinter messen lassen“, so Wurster. Das Ergebnis: Der Sonnenschutz kann eine zu große Hitzeentwicklung im Wintergarten effektiv verhindern. Während sich die Luft hinter einem Fenster ohne Beschattung nach acht Stunden intensiver Sonneneinstrahlung von 20 Grad auf 38 Grad erhitzte, ließen die Aluminiumrollläden nur einen Anstieg um 1,5 Grad und mit Profilschienen um zwei Grad zu.

Im örtlichen Fachhandel und den lokalen Handwerksbetrieben gibt es individuelle Lösungen für die Beschattung von Gebäuden. djd/pt



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt