weather-image
16°
Antilopen statt Armee-Camps: Der Kavango-Zambezi-Transfrontier-Park in Afrika ist beinahe so groß wie Italien

Wo Safari grenzenlos und Wildnis atemberaubend ist

Katima Mulilo. Wie in einer alten, verzogenen Glasscheibe spiegelt sich die Morgensonne über dem Sambesi. Bäume, Büsche, Schilf, alles ist jetzt doppelt zu sehen – auch die zwei Fischer, die von ihrem Einbaum aus Tilapia-Barschen nachstellen. Nur die Strömungskanten des mehrere hundert Meter breiten Stroms nehmen den Konturen des Kunstwerks die Schärfe. Seit wenigen Monaten ist dieses Kunstwerk endlich geschützt.

270_008_4922683_rei_101_0511_sambesi.jpg

Autor:

Christian Selz


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt