weather-image

Wissen, wie man sich zur Wehr setzt

Bad Münder. Helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen – ein wichtiger Grundsatz in den Leitlinien zur Zivilcourage. Zu dem „nicht selbst in Gefahr bringen“ gehört für erfahrene Polizisten wie Jürgen Keller aber auch das Wissen um die Möglichkeiten, sich zur Wehr zu setzen. Die Polizei Bad Münder und der Sport Club bieten jetzt gemeinsam einen Kurs zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung an.

270_008_7717782_lkbm_209_1505_zivilcourage_Daniel_v_Hage.jpg

An sechs Abenden, jeweils donnerstags, stehen Polizeibeamte und erfahrene Kampfsporttrainer des SC von 19.30 bis 21 Uhr in der Sporthalle der KGS bereit, um den Teilnehmern Verhaltensregeln für den Fall einer Notsituation oder Nothilfesituation vorzustellen. Gestärkt wird dabei auch das Selbstbewusstsein – für Keller ein nicht unerheblicher Aspekt: „Wer selbstbewusst auftritt und keine Angst zeigt, kommt seltener in kritische Situationen“, weiß Keller, Leiter des Kriminalermittlungsdienstes in Bad Münder. Gemeinsam mit seinem Kollegen Michael Rohde, ebenfalls Vertreter der Sozialraum AG, wird er den Teilnehmern sechs Grundsätze für Zivilcourage näherbringen und zur Diskussion einladen.

Ein anderer Kollege übernimmt in dem Kurs die praktische Anleitung: Polizeioberkommissar Daniel von Hagen, selbst erfahrener Kampfsportler, leitet das entsprechende Einsatztraining für seine Kollegen. In Zusammenarbeit mit SC-Kampfsporttrainer Bernd Herm-Meyer und sieben weiteren Dan-Trägern der Abteilung werden den Teilnehmern Kampfsporttechniken vermittelt, die sie in die Lage versetzen sollen, sich körperlich im Angriffsfall wehren zu können. Für viele Teilnehmer entsprechender Kurse ist bereits das Wissen, sich in brenzligen Situationen wirkungsvoll wehren zu können, ein wichtiger Punkt, um Angst oder Unwohlsein vor einem abendlichen Spaziergang abzubauen.

„Die Teilnahmegebühr für den Kurs beträgt 20 Euro und wird an den Weißen Ring gespendet“, macht Keller deutlich. Anmeldungen werden per E-Mail unter Kampfsport@sc-badmuender.de erbeten, über diese Adresse können auch Anfragen gestellt werden. Der Kurs beginnt am Donnerstag, 28. Mai.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt