weather-image

Wird der Kohlenweg verschwenkt?

Seggebruch. Auch wenn der Kreisel als Lösung für den Knotenpunkt Kohlenweg/Stemmer Straße/Landesstraße 446 in Seggebruch vom Tisch zu sein scheint, wollen die Politiker im Gemeinderat die Entschärfung der Kreuzung vorantreiben. Die Begründung des Landkreises, ein Kreisel sei nicht nötig, weil dort kein Unfallschwerpunkt nachgewiesen sei, stieß bei der jüngsten Ratssitzung auf Unverständnis. Ein tödlicher Unfall solle nicht abgewartet werden, sagte beispielsweise Bürgermeister Herbert Stahlhut.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt