×
Anwohner der Dyes-Siedlung leiden unter den Bauarbeiten für den neuen Hof des Bauern Schmidt

„Wir wollen hier doch nur in Frieden wohnen“

Bad Münder (st). Stephan Lay, seine Frau Susann und deren Eltern Gerhard und Christa Raabe fühlen sich wie „Menschen zweiter Klasse“ – vergessen in der abgelegenen Dyes-Siedlung am Deisterbahnhof. Einst war die Familie aus der geschäftigen Landeshauptstadt Hannover in die ruhige Stadtrandlage nach Bad Münder gezogen, um hier einfach nur „in Frieden wohnen“ zu können. Das sei seit einiger Zeit aber nicht mehr möglich – seit die Bauarbeiten für den neuen Hof des Bauern Heinrich Schmidt am Ende der Straße begonnen hätten. Dieser wird aufgrund des Platzbedarfs des neuen Fachmarktzentrums an der Bahnhofstraße aus der Innenstadt umgesiedelt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt