weather-image
29°
Hesper SPD-Ortsverein zieht zufrieden Bilanz / Leichte Stimmenverluste bei Wahl / Becker Kandidat für UB-Vorsitz

"Wir sind eine SPD-Hochburg" - mit Wermutstropfen

Hespe (mw). Ein Rückblick auf die Kommunalwahl 2006, interne Wahlen (siehe Kasten) und die Ehrung langjähriger Mitglieder sind Kernpunkte der Jahresversammlung des SPD-Ortsvereins Hespe gewesen.

Heinz-Walter Engelage (v.l.) und Heiner Bartling haben Ernst Kna

Das Ergebnis der Kommunalwahl 2006 in Hespe und dem Landkreis Schaumburg "kann man wohl als sehr erfolgreich ansehen", sagte Heinz-Walter Engelage, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Hespe. Uwe Grone, Fraktionsvorsitzender im Rat, steuerte die Zahlen bei: 65,8 Prozent der Stimmen habe man von den Wählern erhalten. Für den Kreistag sei es ein Stimmenanteil von 61,06 Prozent gewesen. "Wir sind hier eine SPD-Hochburg", stellte Grone fest. Einen "kleinen Wermutstropfen" musste er indes einräumen. Im Zeitraum 1991 bis 2006 sei die Zahl der Wahlberechtigten von 1292 auf 1741 Personen gestiegen und die der aktiven Wähler von 983 auf 1027. Dennoch habe die SPD statt 2003 Stimmen (im Jahr 1991) im vergangenen Jahr nur noch 1923 Stimmen erhalten. So gut wie bei der Kommunalwahl 2006 sei der Ortsverein noch nie aufgestellt gewesen, meinte Engelage. Seitens der Kandidaten sei man mit allen Berufsgruppen vertreten gewesen. Man könne es nicht besser machen. Bei der Abstimmungüber den Vorschlag eines Kandidaten für den Landtagswahlkreis 37 bekam der SPD-Landtagsabgeordnete Heiner Bartling 21 Ja-Stimmen, keine Nein-Stimme und eine Enthaltung. Anschließend gab er eine Kurzvorstellung zu dessen Landtagskandidatur. "Ein paar Schlaglichter" Bartlings für den Fall, dass die SPD die Landtagswahl gewinnen sollte, waren unter anderem die Fragen, wie man das Schulsystem zukünftig gestaltet und ob man am dreigliedrigen Schulsystem festhalten soll. "Die Schule ist der entscheidende Anknüpfungspunkt", sagte Bartling. Beim Vorschlag eines Kandidaten für den Unterbezirks-Vorsitz entschied man sich für denn Stadthäger SPD-Chef Karsten Becker. Laut Engelage stieg der Mitgliederbestand des Ortsvereins von 64 Mitgliedern (im Jahr 2005) auf 70 Mitglieder im vergangenen Jahr. "In Hespe tut sich 'was", meinte Engelage. Geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurden Horst Harmening, Dieter Fahrenbach, Ernst Ahrens und Ernst Knake.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare