Bauamtsleiter Uwe Hünefeld schickt Reparatur-Trupp los, um die Schlaglöcher zu stopfen

„Wir müssen jetzt umgehend handeln“

Bad Münder (st). In zahlreichen Abschnitten erinnern die Straßen Bad Münders an eine Mondlandschaft – übersät mit Kratern. Nach dem Ende des knackigen Winters schmilzt jetzt der Schnee und offenbart die Schäden. „Wir haben schon einen Trupp des Bauhofes losgeschickt, der per Kalteinbau die gefährlichsten Löcher entschärft hat“, sagt Bauamtsleiter Uwe Hünefeld. Jetzt soll es umgehend mit dem Einsatz des Heißeinbaus weitergehen. „Alle Schäden, die sich aufzeigen, werden wir ortsteilweise abarbeiten und beheben“, so Hünefeld.

Auf der Langen Straße in der Kernstadt reihen sich zahlreiche ti


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt