weather-image

„Wir können die Dinge beeinflussen“

Bad Münder. In Berlin hat er ausgemistet. Sein Büro geräumt, seine politische Laufbahn nach 38 Jahren im Bundestag beendet. Für den Wahlkampf krempelt Franz Müntefering dennoch die Ärmel hoch, etwa gestern Abend für Gabriele Lösekrug-Möller und Tjark Bartels. Die eine will erneut in den Bundestag einziehen, der andere Landrat von Hameln-Pyrmont werden. Müntefering hat seine Unterstützung zugesagt, weil auch in Bad Münder und im Landkreis ein Problem offensichtlich ist, das dem einstigen Vizekanzler und SPD-Vorsitzendem ganz besonders am Herzen liegt: die Frage des demografischen Wandels und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für den Zusammenhalt der Gesellschaft.

270_008_6522679_lkbm101_08080040muente.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt