×

„Wir hätten die Fahrer informieren müssen“

Springe (rom). Hunderte Autofahrer mussten in der Nacht zu gestern kilometerlange Umleitungen fahren, weil die Bundesstraße 217 bei Springe überraschend in beiden Richtungen voll gesperrt war. Grund für die Sperrung waren Bauarbeiten am Mittelstreifen der Fahrbahn. Die Autofahrer allerdings wussten von der Vollsperrung anfangs nichts. Meldungen im Radio liefen erst spät in der Nacht. Und eine Umleitung war gar nicht ausgeschildert. Die Folge: Auto- und Lastwagenfahrer strandeten vor der Baustelle und Ortsfremde riefen vor Verzweiflung die Polizei an.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt