weather-image
Rohdener Team holt Bronze

Winterschießen mit Luftgewehr

Rohden. Der Schützenverein Rohden musste durch die beiden ausfallenden Studentinnen Bianca Glinke und Jeanette Roy die Mannschaft um die Juniorin Lea Wichmann neu aufbauen. Mit der Jugendlichen Nina Kruse und dem Junior Dominick Bruns ging Lea beim Winterschießen mit dem Luftgewehr ins Rennen. Die beiden ersten Wettkämpfe fanden auf dem Heimatstand statt. Der letzte Durchgang fand, wie im Vorjahr, in Grohnde statt.

270_008_7683953_wvh_2602_SV_Rohden_von_links_Nina_Kruse_.jpg

Mit 3356 Ringen sicherte sich das junge Team von Platz vier kommend die Bronzemedaille hinter dem SV Coppenbrügge I. (3381) und der SGi Hameln I. (3366) in der offenen Mannschaftswertung.

Mit Lea Fuhrmann, Lukas Veselý und Sophie Römmer schickten die Rohdener noch ein zweites junges Team ins Rennen. In ihrem letzten Durchgang erzielten sie mit 1076 Ringen ihr bestes Ergebnis und belegten mit 3120 Ringen Platz acht in der Endabrechnung. Während in der offenen Mannschaftswertung die Teams aus Jugend- bis Seniorenschützen/innen bestehen konnten, wurden in der Einzelwertung drei Altersgruppen gebildet. Die Rohdener Teilnehmer gehörten der jüngsten Altersgruppe von 15 bis 20 Jahren an. Mit einem Durchschnitt von 385,33 gewann Lea Wichmann souverän mit 1156 Ringen die Einzelwertung vor dem Coppenbrügger Sebastian Bokelmann (1129/376,33) und Jennifer Maletzki von der SGi Hameln (1116/372). Mit ihrem tollen Ergebnis war Lea Wichmann auch beste Teilnehmerin aller Altersgruppen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt