weather-image
17°
Seidenschwänze an Naturschutzbund melden

Winterbesucher eingetroffen

Auetal. Wer seit Anfang Februar einen hohen, fein zwitschernden Vogelruf vernimmt oder vernommen hat, sollte sich genau umschauen. Denn es sind wieder Seidenschwänze zu Gast. Die aus den nördlichen Gebieten von Sibirien und Skandinavien stammenden Seidenschwänze - mit wissenschaftlichen Namen "Bombycilla garrulus"- haben nach Deutschland und auch ins Auetal gefunden.

Der etwa starengroße Seidenschwanz fällt schon von weitem durch


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt