weather-image

Wilkhahn: Mitarbeiter-Tag auf Orgatec mit großer Resonanz

BAD MÜNDER. Es war ein Versuch – und mit der Resonanz ist Burkhard Remmers, Unternehmenssprecher bei Wilkhahn, höchst zufrieden. Erstmalig in der Unternehmensgeschichte hat der Eimbeckhäuser Büromöbelhersteller alle Mitarbeiter zur Möbelmesse Orgatec eingeladen.

Wilkhahn-Mitarbeiter konnten sich auf Einladung des Unternehmens auf der Orgatec in Köln selbst ein Bild von der Präsentation des Unternehmens machen. Geschäftsführer Dr. Jochen Hahne (kleines Bild) begrüßte sie auf dem Wilkhahn-Stand.
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

,Bei der zentralen Leistungsschau der Branche in Köln, konnten sich die Kollegen ein Bild von der Präsentation der eigenen Firma und den Neuerungen auf dem Büromöbelsektor insgesamt machen.

147 Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit und fuhren nach Köln. „Mehr als die Hälfte. Damit hätten wir nie gerechnet“, sagt Remmers. Und das Unternehmen ließ sich die Aktion durchaus etwas kosten: Ein regulärer, bezahlter Arbeitstag wurde investiert, ein Programm für die Teilnehmer organisiert – Transfer, Verpflegung, Stand- und Messerundgang inklusive. Und wer wollte, konnte auch die Messe-Party gleich noch mitnehmen.

„Wir haben Führungen angeboten. Über die Messe insgesamt, aber auch über unseren Stand“, sagt Remmers. Denn nicht wenige Mitarbeiter kennen die eigenen aufwendige Messepräsentationen nur von Bildern und Berichten, auch einige Neuerungen waren bei der Messe überhaupt zum ersten Mal zu sehen. „Das Feedback war enorm. Auch der Stolz, wenn die eigene Arbeit im Wettbewerbsvergleich gesehen wurde, war unglaublich toll. Und wenn man das unter dem Blickwinkel Mitarbeitermotivation und Stärkung des Betriebsklimas sieht, eine wirklich gute Investition“, sagt Remmers.

270_0900_19711_lkbm_WILKHAHN_orgatec_2016_1050.jpg

Seine Messe-Bilanz fällt ohnehin sehr positiv aus: Die neuen Wilhahn-Produkte seien sehr gut angekommen, hätten großes Interesse erfahren. Wenn es nicht zu neuerlichen Konjunktureinbrüchen komme, werde es für die mittelfristige Zukunft gut aussehen, erwartet der Sprecher. Im Januar soll die Serienfertigung der neuen Produkte anlaufen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt