weather-image
27°

Wilhelm Busch in aller Munde

Landkreis (ej). "Eben geht mit einem Teller / Witwe Bolte in den Keller,/ Daß sie von dem Sauerkohle / Eine Portion sich hole, / Wofür sie besonders schwärmt, / Wenn er wieder aufgewärmt."

Bereits Witwe Bolte bevorzugte heimische Kost, wie man im zweiten Streich des Busch-Klassikers "Max und Moritz" nachlesen kann. Regionale Küche präsentieren von Montag, 16., bis Sonntag, 29. April, auch 13 Gastronomen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Stadthagen-Land. In allen Betrieben gibt es anlässlich des 175. Geburtstages von Wilhelm Busch ein Drei-Gänge-Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert zum Einheitspreis von 14 Euro, erklärt Dehoga-Vorsitzender Rolf Parno. Vor- und Nachspeise sind auch separat für 3 Euro, das Hauptgericht für 10 Euro erhältlich. Folgende Gastronomen nehmen an der Aktion "Wilhelm-Busch-Menü" teil: Gasthaus Gerland (Nienbrügge), Vornhäger Krug (Lüdersfeld), "Alter Krug" (Niedernwöhren), "Zum Dicken Heinrich" (Lüdersfeld), "Schwarzer Adler" (Stadthagen), "Ratskeller" (Stadthagen), Schützenhaus (Stadthagen), "Tropicana" (Stadthagen), "Amtspforte" (Stadthagen), "Setzkasten" (Stadthagen), "Zur Erholung" (Auhagen), "La Piazzetta" (Stadthagen) und das Steakhaus-Berghotel Sülbeck (Sülbeck).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare