weather-image
14°
Gewinnspiel begleitet die "4. Schaumburger Wildwochen"

"Wildtopf Hubertus" zum Auftakt

Landkreis (mw). Die vierten "Schaumburger Wildwochen" haben begonnen. Bis zum 31. Januar laden 22 Restaurants des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) der Region zu einem "ganz besonderen Geschmackserlebnis" ein. Gemeint sind damit Gerichte, die aus Wildfleisch zubereitet werden, das aus Schaumburger Jagdrevieren stammt. Neuerdings bieten alle beteiligten Gaststätten ein Drei-Gänge-Wildmenü zum Preis von 23 Euro pro Person an.

Rolf Parno (l.) und Angelika Drichelt teilen "Wildtopf Hubertus"

Um die Leute auf den Geschmack zu bringen, bot Rolf Parno, Chef vom Restaurant "Zum dicken Heinrich", auf dem Stadthäger Marktplatz eine Kostprobe seines "Wildtopf Hubertus" an, der mit Fleisch vom Reh und Wildschwein zubereitet worden war. Zur musikalischen Unterhaltung intonierte das Jagdhornbläsercorps Schaumburg einen "bunten Strauß" Jagdmusik zum Auftakt der kulinarischen Aktion. Unterstützt werden die "Schaumburger Wildwochen" von der Dehoga Stadthagen-Land und dem Kreisverband Schaumburg, der Jägerschaft Schaumburg, dem Kreisforstamt Spießingshol, dem Niedersächsischen Forstamt Oldendorf, dem Fürstlichen Forstamt Bückeburg und der Schaumburger Privat-Brauerei.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare