×

Wiesen wuchern: "Wir können nicht überall sein"

Rinteln (crs). Das Sommerwetter lässt die Wiesen wuchern.

Durch die schwül- warme Luft der vergangenen Woche mit Niederschlägen von teilweise über 50 Litern pro Quadratmeter kommt es derzeit zu einem stärkeren Wachstum des Grases, als es sonst üblich ist - entsprechend groß ist der Mäh- und Pflegeaufwand, den Karl- Heinz Könemann (unser Bild) und seine Kollegen zurzeit haben. "Wann kommt ihr endlich zum Mähen vorbei?" Diese Frage hört Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz in diesen Tagen häufig. Angesichts des kontinuierlichen Stellenabbaus im Baubetriebshof in den vergangenen Jahren, überwiegend durch die Nichtwiederbesetzung von Altersteilzeitstellen, könnten aber nicht alle Mäharbeiten im Stadtgebiet gleichzeitig erfolgen, bittet Buchholz um Verständnis: "Wir können leider nicht überall zur gleichen Zeit sein." Foto: tol




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt