weather-image
15°
Elsbeth Wolf zum vierten Male Königin / Zuschuss für Nachwuchs

Wiederholungstäter: Thomas Hahne ist erneut Schützenkönig

Luhden (sig). Thomas Hahne kann sich offensichtlich nicht von den im Vorjahr erworbenen königlichen Würden trennen. Mit Konzentration und ruhiger Hand schaffte er es, den Erfolg zu wiederholen. Seine königliche Amtsinhaberin und Ehefrau Luise hielt auch gut mit. Diesmal reichte es jedoch für sie nur für den dritten Platz. An ihre Stelle trat Elsbeth Wolf, die damit zum vierten Male gekrönt wurde.

0000488152.jpg

Bei den Luhdener Schützen will niemand Abschied von dem Brauch nehmen, einmal im Jahr um Königswürden zu schießen, Man kann das in würdiger Form tun, aber auf kleinerer Flamme feiern. Darin war sich der Vorstand einig, verkürzte das Ereignis auf einen Tag und gab ihm auch einen Namen: Tag der Schützen in Luhden. Nils Eggert, Familie Thies und alle weiteren Mitstreiter richteten den Saal des Gasthauses festlich her und sorgten dafür, dass im Hof und Garten noch zusätzlicher Platz zum Aufenthalt der Festgäste geschaffen wurde. Dort befanden sich ein weiterer Getränkestand sowie der große Grill. Auch der Nachwuchs konnte sich auf dem Rasen gut die Zeit vertreiben. Als Roy Ostermeier in die Tasten griff, begann der offizielle Teil des Tages. Schützenchef Nils Eggert ließ seine Mitglieder zum Empfang der auswärtigen Gäste im Saal antreten. Nacheinander trafen die Abordnungen der Ortsfeuerwehr, der Kyffhäuser-Kameradschaft, des Luhdener Sportvereins und der Schützenvereine ein. Befreundete Grünröcke kamen aus Buchholz, Heeßen, Krainhagen, Schermbeck und Bückeburg. In seiner Begrüßung bedankte sich Eggert zunächst bei der Gemeinde Luhden, die mit 800 Euro die Anschaffung einer speziellen Anlage bezuschusst hat, mit der auch der jüngste Schützennachwuchs üben und Wettbewerbe austragen kann. Dieter Oltmanns finanzierte die Anschaffung eines Gewehrs. Dank Hartmut Büscher konnte eine Königskette für die Schüler des B-Jahrgangs erworben werden. Dass dazu auch die Orden gekauft werden konnten, ermöglichten Sven Panzer, Gerold Komarek, Detlef und Uwe Thies. Joachim Runkel hat einen Wanderpokal gestiftet. Bürgermeister Peter Zabold begründete die großzügige Förderung durch den Gemeinderat so: "Wir wollten etwas für die Jugendarbeit des Schützenvereins tun. Deshalb hatten wir den Vorschlag von Hartmut Büscher einstimmig angenommen." Pastor Lutz Gräber: "Wir wissen, dass es mit dem Abhalten von Schützenfesten in manchen Orten zunehmend Probleme gibt. Umso mehr ist es erfreulich, dass diese Veranstaltung in Luhden so einen guten Zuspruch findet und hier ein alter Brauch weiterhin gepflegt wird." Erst mussten die bisher amtierenden Majestäten ihre Schärpen und Königsketten ablegen, dann konnte die Proklamation ihrer Nachfolger beginnen. Und das sind die neuen Würdenträger: König Thomas Hahne, Königin Elsbeth Wolf, 1. Ritter Dieter Cohrs, 2. Ritter Gerold Komarek, 1. Ritterfrau Petra Golding, 2. Ritterfrau Luise Hahne, Jugendkönig Joel Thies, 1. Ritter Jens Schwarze, 2. Ritter Laura Tkocz, Schülerkönigin A: Melanie Schwarze, 1. Ritter Christopher Komarek, Schülerkönigin B: Lisa-Marie Pönitzsch, 1. Ritter Jan Oltmanns. 2. Ritter Lea Beckmann. Den Pokal von Dr. Joachim Runkel holte sich Uwe Thies mit 97 Ring vor Petra Golding (95) und Detlef Thies (94).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare