weather-image
30°
TSV Algesdorf hat die Kurve bekommen

Wiederauferstehung mit Bernd Bosselmann

Bezirksklasse (jö). Der TSV Algesdorfüberrascht mal wieder alle. Nach dem Personalschwund im Winter hatte die Fachwelt der Restmannschaft den Weg in die Kreisliga prophezeit. Doch was passiert? Algesdorf fertigt Fürstenberg mit einem 7:0 ab, schlägt am Dienstag auch noch Tabellenführer Niedernwöhren und ist plötzlich wieder in der Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga.

Spielertrainer Arnd Lohmann kann sich bestätigt sehen. Er hat es irgendwie geschafft, wieder eine schlagkräftige und eingeschworene Algesdorfer Truppe auf die Beine zu stellen. Bernd Bosselmann ist die Symbolfigur für die plötzliche Wiederauferstehung. Berücksichtigt man die letzten beiden Spiele, dann hat Algesdorf über Ostern ein vergleichsweise leichtes Programm. Am Samstag geht es zum MTV Bevern, dem eigentlich der Direktaufstieg zugetraut wurde, der nach seiner 2:3-Niederlage gegen Rehren A.O. aber nur noch Neunter ist. Am Montag hat Algesdorf den FC Boffzen zu Gast, gegen den ein Sieg Pflicht ist. Eine ungewohnte Ausgangslage für Algesdorf. Der Vorletzte befindet sich in miserabler Verfassung, verlor seine beiden Auftaktspiele deutlich und wurde zwischenzeitlich im Pokal vom SV Bockenem mit 11:0 gedemütigt.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare