weather-image
1000 Fans feiern Laith Al-Deen im Capitol

Wieder „volle Kraft voraus!“

Was für ein Konzert – und man merkte es ihm an: Für Laith Al-Deen geht es wieder „volle Kraft voraus“. Der Mannheimer hatte in den letzten drei Jahren mit einer Lebenskrise zu kämpfen, die auch seine musikalische Schaffenskraft erheblich einschränkte. „Da die Musik auch in meinem Alltag eine große Rolle spielt, verliert man bei so einer Krise auch irgendwann die Lust, sich musikalisch zu betätigen.

270_008_7665533_laith_sina_sana.jpg

Was für ein Konzert – und man merkte es ihm an: Für Laith Al-Deen geht es wieder „volle Kraft voraus“. Der Mannheimer hatte in den letzten drei Jahren mit einer Lebenskrise zu kämpfen, die auch seine musikalische Schaffenskraft erheblich einschränkte. „Da die Musik auch in meinem Alltag eine große Rolle spielt, verliert man bei so einer Krise auch irgendwann die Lust, sich musikalisch zu betätigen. Letztendlich musst du dich aber selbst damit auseinandersetzen, um aus dieser Situation herauszukommen“, erklärte Laith Sana, die ihn während des Meet & Greets auf seine überstandene Schaffenskrise ansprach. Der 42-jährige Sänger geht offen mit diesem Thema um – für ihn der richtige Weg, damit klarzukommen.

25 Minuten beantwortete der gebürtige Karlsruher die Fragen von Sina und Sana, die im Rahmen einer NDZ-Verlosungsaktion das Treffen mit dem Künstler gewannen. Wann seine Karriere so richtig Fahrt aufgenommen habe, wollte Sina wissen. „Mich hat ein befreundeter Gitarrist einer anderen Band als Backgroundsänger empfohlen. Die Gruppe ist dann 1998 im Rahmen der ersten Xavier-Naidoo-Clubtour aufgetreten. Bei einem Song hatte ich einen kleinen Solopart von vielleicht 25 Sekunden – genau der reichte einem Sony-Mitarbeiter, um mir eine Zusammenarbeit anzubieten. Wenig später wurde „Bilder von dir“ veröffentlicht.

Casting-Shows findet Al-Deen okay – das sei aber nur die Startrampe für den Einstieg ins Showgeschäft. Um weiterzukommen, muss man schon hart an sich arbeiten. Er kenne einige Sänger der ersten „Voice Of Germany“-Staffel, die es zwar nicht nach oben geschafft haben, heute aber in Coverbands recht gute Gagen bekämen. „Etwas bleibt halt hängen“, ergänzte Laith im Rahmen des Gesprächs.

270_008_7665534_laith_live1.jpg
270_008_7665532_eyecatcher1_1_.jpg

Wenn es seine Zeit erlaubt, pflege er seinen alten Freundeskreis – das läge ihm immer noch sehr am Herzen. Auch einkaufen könne er ganz entspannt, ohne dauernd angesprochen zu werden. „Die Lady Gaga-Variante liegt mir nicht so – wenn du mit Sonnenbrille und einer Pressemeute unterwegs bist, nehmen dich die Leute schon mehr wahr. Das ist aber nicht mein Ding“, scherzte Laith.

Nach einem gemeinsamen Foto und einigen Autogrammwünschen der Gewinner dröhnt wenig später als Intro der Titelsong des Bond-Thrillers „Im Geheimdienst ihrer Majestät“ aus den Lautsprecherboxen. Danach eröffnet Laith mit „Was, wenn alles gut geht“ seine 120-minütige Show.

Schon als dritten Song „Bilder von dir“, der seine bis dato erfolgreiche Karriere ins Rollen brachte. Neun Songs aus seinem aktuellen Longplayer „Was, wenn alles gut geht“ stehen auf seiner Setlist, die natürlich auch mit weiteren Klassikern wie „Dein Lied“ oder „Keine wie du“ gespickt ist. Auch das Bad in der Menge darf an diesem Abend nicht fehlen – „Keine wie du“ wird zum ultimativen Mitsing-Song für das begeisterte Publikum. Der Sänger läuft klatschend durch die Menschenreihen, bittet die Fans als Zeichen der Menschlichkeit sich untereinander die Hand auf die Schulter zu legen. Laith Al-Deen hautnah – das Publikum genießt diese Momente in vollen Zügen. So schön kann deutscher Pop sein – und kein Sänger performt ihn so gefühlvoll wie Laith Al-Deen.

Laith Al-Deen bei „Volle Kraft“.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt