weather-image
Liekwegen im Derby beim TSV Bückeberge

Wieder Personalsorgen

Kreisliga (seb). Im Nachbarschaftsderby trifft der TSV Eintracht Bückeberge auf den TSV Liekwegen. Es wird aber ein friedliches Duell, denn viele Spieler sind untereinander befreundet. "Es werden alle Gas geben, keiner will verlieren, denn jeder will den Hänseleien des anderen nach einer Pleite aus dem Weg gehen", so Bückeberges Trainer Michael Schmidt.

Die Eintracht verlor bei Union Stadthagen nach 15 Minuten seine Linie und ging dann unter. Das soll gegen Liekwegen nicht passieren. "Wir agieren sehr diszipliniert in der Defensive, lassen eigentlich wenige Chancen zu. Gelingt uns das gegen den TSV, dann müssen wir unsere Möglichkeiten eiskalt ausnutzen. Die Gäste sind in der Offensive sehr torhungrig und immer für viele Tore gut", weiß Schmidt, der auf Heiko Anderten und Maximilian Höhnke verzichten muss. Wenn Eintracht-Keeper Lars Fahlbusch krankheitsbedingt passen muss, geht Daniel Paul zwischen die Pfosten. Beim 7:0-Erfolgüber die VfL-Reserve konnte Liekwegens Trainer Frank Fuchs zum ersten Mal seine Wunschelf stellen. Nur eine Woche später fallen im Derby mit Benjamin Giesker, Sascha Schmidt, Jens Dralle, Roland Buddensiek und Timo Baar einige wichtige Stützen aus. Dafür sind Andreas Sörensen und Arne Janssen wieder im Kader. "Wir wollen nachlegen, spielen auf Sieg, wollen aber nicht ins offene Messer laufen", erklärt Fuchs.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt