×
Lebensmittel-Discount eröffnet / Fachwerkhaus wird renoviert

Wieder Laden im Büschinghaus

Stadthagen (jl). Neuer Impuls für die nördliche Altstadt: Im Erdgeschoss des Büschinghauses, Niedernstraße 42, wird nach längerem Leerstand ein Lebensmittel-Discount eröffnen. Darüber hinaus wird die reichlich verzierte Fassade des Fachwerkhauses in viel handwerklicher Kleinarbeit renoviert.

Das Haus, in dem am 27. September 1724 der Theologe, Pädagoge, Philosoph und Geograf Anton-Friedrich Büsching geboren wurde, ist zweifellos einer der großen Blickfänger in der Stadthäger Innenstadt. Dazu soll es jetzt wieder werden. Die Eigentümergemeinschaft hat nach den Worten von Hausverwalter Edwin Sebening eine Komplettrenovierung der Außenhaut auf den Weg gebracht. An den Kosten von rund 17 000 Euro beteiligt sich auch die Stadt mit einem kleinen Zuschuss. Laut Bauamtsleiter Manfred Fellmann ist in den Gesprächen mit den Hauseigentümern festgelegt worden, dass das Schmuckstück anders als beim vorigen Anstrich "materialgerecht" behandelt wird. Auf das Fachwerk kommen ausschließlich Farben auf Leinölbasis, die das Holz "atmen" lassen. Die entscheidende Nachricht dürfte indes die sein, die der städtische Wirtschaftsförderer Lars Masurek mit den Worten "Ich begrüße das absolut" kommentierte: In das seit geraumer Zeit leer stehende Ladenlokal im Erdgeschoss wird ein Lebensmittel-Discount einziehen. Eigentümer Ewald Ritter hat mit einem dreiköpfigen Teameinen Pachtvertrag vereinbart, das unter dem Namen "GeDi-Markt" Anfang Dezember an den Start gehen will. Gökhan Ergüce, einer der drei Geschäftsleute, die bereits im Raum Hannover aktiv sind, erläuterte das Konzept: Der Markt werde seine Waren anbieten wie "Aldi", also in klassischer Discounter-Art, ohne Frischetresen für Backwaren, Fleisch oder Gemüse. Diese Waren werde es ausschließlich "frisch", aber eben verpackt geben. Ergüce und Partner gehen mit einem Sortiment an den Start, das nicht nur Käufer türkischer Abstammung ansprechen soll. Das Angebot sei für "Landsleute" und deutsche Kunden aufgemacht. Bei entsprechendem Bedarf wollen die Kaufleute auch etwas für die Geschmäcker von Deutschrussen in die Regale legen. Dass bei "GeDi" nicht nur günstige Preise Trumpf sind, sondern auch gute Qualität, untermauerte Ergüce mit dem Hinweis, dass dieWaren über einen Zwischenhändler von der Edeka kommen. Für Masurek ist das Projekt "GeDi" nicht nur für die nördliche Altstadt, sondern für die ganze Innenstadt von Bedeutung. Das Büschinghaus hat für den Wirtschaftsförderer zudem eine wichtige Scharnierfunktion: "Es steht am Übergang vom verkehrsberuhigten Bereich zur Fußgängerzone, und wenn da mehr Frequenz reinkommt, ist das auch für die Nachbargeschäfte ein Impuls."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt