×
VfL Bückeburg unterliegt 0:6 bei der SG Hemmingen

Wieder ein halbes Dutzend

Frauenfußball (pm). In der schier unendlichen Geschichte der Ausfälle beim Bezirksoberligisten VfL Bückeburg hat das Team am Wochenende ein weiteres Kapitel aufgeschlagen.

Nach dem Ausfall von Sina Stahlhut meldete sich auch noch Mittelfeldspielerin Katja Selchow mit Kniebeschwerden ab. Zehn Spielerinnen blieben damit Trainer Michael Prawitt noch für die Partie bei der SG Hemmingen/Rethen. Die Mannschaft stemmte sich mit allen Mitteln gegen dieÜbermacht, musste aber am Ende eine 0:6-Niederlage quittieren. Zunächst musste der VfL sogar eine doppelte Unterzahl verkraften. Nicole Weber stieß berufsbedingt erst 20 Minuten nach dem Anstoß zum Team. Zu diesem Zeitpunkt hatten Denise Opitz (17.) und Farina Rose (19.) bereits zweimal für die Gastgeberinnen zugeschlagen. Anschließend war die Schadensbegrenzung der Bückeburgerinnen aber bis zum Seitenwechsel erfolgreich. Nach vorn ging für die Gäste selbstredend nicht viel, da mit Selchow, Stahlhut und Danziger im Mittelfeld auch die maßgeblichen Aufbauspielerinnen fehlten. Einzelne Konter fanden schnell ihr Ende. Und nach der Pause schwanden dem VfL dann auch die Kräfte. Mit vier Treffern zwischen der 52. uns 86. Minute stellte Lisa Franke den 6:0-Endstand her. Beim letzten Tor der SG-Stürmerin waren allerdings nur noch acht Bückeburgerinnen auf dem Feld, da Sema Kayaoglu und Luisa Reygers zu diesem Zeitpunktan der Seitenlinie behandelt wurden und das Spiel auch nicht mehr fortsetzen konnten. VfL: Danziger, Kinabali, Franke, Hävemeier, Bauer, Reygers, Kayaoglu, Papenheim, Schlupp, Weber.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt