weather-image
22°

Wiedensahl vor schwerer Aufgabe

Frauenfußball (pm). Die Situation bei der TuSG Wiedensahl hat etwas Zermürbendes. Seit Monaten brennt die Bezirksligaelf darauf, an ihrer Situation am Tabellenende etwas zu ändern. Doch die steten Spielausfälle nageln das Team der Trainer Kay Busche und Nils Lebherz auf dem letzten Platz fest.

Eher ungelegen kommt es da, dass der vielleicht erste Gegner nach der unerwarteten "zweiten Winterpause" am Sonnabend um 16.30 Uhr ausgerechnet der schwer einzuschätzende TV Neuenkirchen ist. Die Diepholzerinnen waren als Mitfavorit auf den zweiten Rang hinter der SG Schamerloh gehandelt worden. Doch schon früh verabschiedete sich der TVN nach äußerst schwankenden Leistungen ins namenlose Mittelfeld der Tabelle. Gefasst sein müssen die Trainer auf eine besondere Taktik der Gastgeberinnen, die auf dem abschüssigen Platz "bergab" mit viel Schwung versuchen, ihre Gegner zu überrennen. Trotz der unbefriedigenden Situation am Tabellenende dürfte die lange Pause der TuSG allerdings auch in die Karten spielen. Mit jeder Woche ohne Spiel ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sich mehr verletzte Spielerinnen einsatzbereit zurückmelden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt