weather-image
30°
Biker-Tour durch einen Teil der USA

Wie ein Easy Rider mit der Harley auf dem Highway

Der Countdown läuft. Zumindest für Biker, die sich im Mai den Traum von der grenzenlosen Freiheit auf der Route 66 erfüllen wollen – und das nicht etwa auf irgendeiner schäbigen Rostlaube, die aus dem letzten Zylinder pfeift, sondern stilecht auf einer fetten Harley Davidson. Easy Rider unter sich. Mann, das wird ein Trip!

Die große Show kann beginnen! Wer sich mit seiner Heimatzeitung

Autor:

Jean LeGrand

Viva Las Vegas. Das Spielerparadies liegt ebenso auf der Reiseroute wie der Grand Canyon oder Monument Valley. Und weil in den Vereinigten Staaten von Amerika eben alles – nicht nur die Landschaft – mindestens zwei Nummern größer ist als in Europa, tritt man so eine (für Motorrad-Freaks durchaus monumentale) Reise natürlich im Sattel einer Harley Davidson an. Der Sound dieser Motorräder ist gigantisch, so gigantisch wie das Fahrgefühl. Die Gabeln sind größer als bei anderen Motorrädern, der Wendekreis sowieso – und die Leistung ist über jeden Zweifel erhaben. Im Sattel einer Harley zu sitzen ist, die Freiheit so einzuatmen, als wenn der Himmel sich wie ein Sauerstoffzelt über das Land legt. Schlicht grandios.

Palm Springs – welch wunderbare Stadt. Sonnenbeschienen – an 360 Tagen im Jahr regnet’s nicht. Genau das richtige für Harley-Fahrer. Die Serpentinen, die zu dieser lebenswerten Stadt führen, machen jeden Biker glücklich. Probieren Sie es doch auch mal aus! Die Straße ist nicht stark befahren, da hat man Platz zum Cruisen. Und so wächst auch gleich die Freude auf die kommenden Ziele. Obwohl die Route 66 nicht das Ziel, sondern ja der Weg ist. Keine andere Straße der Welt ist so bekannt, und auf keine passt das Sprichwort „Der Weg ist das Ziel“ besser. Obwohl auch der Highway 12, der unter anderem zum atemberaubenden Bryce Canyon führt, für Biker wie geschaffen ist – dieses graue Band der Freiheit ist schon mehrmals zum schönsten Highway Amerikas auserkoren worden.

Western Dream – Ihre Heimatzeitung macht’s möglich! Vom 3. bis 16. Mai dieses Jahres führt eine Harley-Davidson-Motorradtour von Los Angeles über die schönsten Highways Amerikas. Reiseziele sind unter anderem das Spielerparadies Las Vegas, der grandiose Grand Canyon, Palm Springs, Monument Valley. Die Leserreise wird organisiert von Dewezet und Pyrmonter Nachrichten in Kooperation mit der Media Reisen GmbH & Co. KG

270_008_4232094_Rei102_160.jpg
270_008_4232093_Rei101_160.jpg

Der Reisepreis pro Person im Doppelzimmer beträgt ab 2699 Euro. Darin enthalten sind unter anderem die Kosten für Hin- und Rückflug nach Los Angeles, Hotels, Reiseleitung, Gepäcktransport und die Miete des Harley-Davidson-Motorrads – zur Wahl stehen vier bequeme Tourenmaschinen, sowohl zwei- als auch einsitzig. Mehr Infos bei der Buchung.

Buchung: Weitere Informationen zur Reise und zur Buchung sowie zum Ablauf der Tour gibt es in den Geschäftsstellen der Pyrmonter Nachrichten (Rathausplatz, Bad Pyrmont) und der Dewezet (Osterstraße, Hameln). Außerdem ist für interessierte Motorrad-Fans eine Buchungshotline geschaltet. Die Telefonnummer lautet 0 51 51 / 200-555.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare