×
Die Zehntpflicht für die Bauern wurde vor 175 Jahren abgeschafft – ein Rückblick

Wie Dörpe „frei“ wurde

In gegenwärtigen Diskussionen um Sklaverei und Kolonialismus geht oft unter, dass es auch in Europa eine spezifische Form der Sklaverei gegeben hat: die Leibeigenschaft. Und auch hier wurde diese „Sklaverei“ der Bauern erst im 19. Jahrhundert abgeschafft, im Königreich Hannover erst 1833. Die Abschaffung des letzten Teils dieser Abhängigkeit, nämlich des sogenannten Zehnten, erfolgte noch einmal etwa ein Jahrzehnt später. Dieser Zehnte bestand in Naturalabgaben, welche die Bauern, die das Land bewirtschafteten, an den Landesherren abgeben mussten.

Autor:

Heinrich Härke und Friedrich Wilhelm Vespermann
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

24,25 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt