weather-image
16°
Ministeriumssprecher reagiert auf Berichteüber Schulterror / "Stadtschule geht Probleme an - Eltern sollen sich an die Behörden wenden"

Weßling: Der Schulleiter tut das Seine in angemessener Weise

Rodenberg (dil). Den Begriff "Wegsehmentalität" an der Stadtschule Rodenberg weist Georg Weßling, Pressesprecher des niedersächsischen Kultusministeriums, in Übereinstimmung mit der Schulleitung und der Landesschulbehörde zurück. "Die Schule hat bei den Vorkommnissen in der 6. Klasse unmittelbar reagiert und tut dies auch jetzt. Klassenkonferenzen haben stattgefunden, und es wurden Ordnungsmaßnahmen nach Paragraph 61 des Schulgesetzes beschlossen und durchgeführt. Die Schule hat den Anspruch der restlosen Aufklärung und der transparenten Aufarbeitung etwaiger Vorkommnisse."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt