weather-image
17°
Finanzierung nicht ausöffentlichen Mitteln / Vereinsgründung geplant / Noch technische Hürden zu überwinden

"Weserstrahl" soll im nächsten Jahr realisiert werden

Rinteln (ur). Angesichts der unterschwelligen Diskussionen an diesen oder jenen Wirtshaustresenüber das weser-überbrückende Wasser-Kunstprojekt "Strahl" war Eg Witt als Inspirator dieser Idee in die Offensive gegangen und hatte zu einem öffentlichen Disput darüber geladen, "wie verrückt" das Vorhaben denn nun wirklich sei - was es für Rinteln bringen könne und wie es realisiert werden soll: "Wir wollen hier ja keine feudale Planscherei, sondern einen Prozess, in den sich mündige Bürger einbringen können."

So könnte der Strahl aussehen. Montage: Fotostudio Brockhaus


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt