weather-image
14°
Arbeiten noch ein bis zwei Wochen / Auch Böschung geschnitten und Trockenmauer erneuert

Weserberglandstraße: Gehweg wird saniert

Strücken (clb). Der Antrag von der Dorfgemeinschaft Strücken, den Gehweg der Weserberglandstraße umfassend zu sanieren, ist jetzt von der Stadt umgesetzt worden.

Die Trockenmauer entlang des Gehweges an der Weserberglandstraße

In der Ortsratssitzung am 3. Mai hatte sich die DGS-Fraktion erneut für ihr Anliegen stark gemacht und die Schwachstellen des Bürgersteiges mit Bildern dokumentiert. Der Weg war durch grobe Unebenheiten und Risse gezeichnet und Gullydeckel hatten sich teilweise gelockert Die Sicherheit, besonders die der älteren Fußgänger, war längst nicht mehr gegeben. Seit etwa zwei Wochen sind die Arbeiten (auf Höhe des Dorfgemeinschaftshauses) nun schon im Gange - etwa ein bis zwei Wochen wird die Sanierung noch andauern, wie Tiefbauamtsleiter Helmut Leppin schätzt. "Da der Asphaltweg älter als 30 Jahre und dementsprechend reparaturbedürftig ist, werden die schlechtesten Stellen punktuell erneuert", erklärt er. Im gleichen Zuge ist die Trockenmauer entlang des Gehweges neu aufgebaut und in die richtige Neigung gebracht worden. Dort war die Böschung auf das Mauerwerk und den Bürgersteig gerutscht. Wasser lief zwischen den Steinen hindurch, einzelne Fragmente lösten sich. Die Arbeiten an der Trockenmauer sind bereits abgeschlossen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare