weather-image
25°
Gemeinnütziger Verein "Büro am Fluss" startet Aktion / Herber Kursverlust für K+S

Weseraktien sollen dem Fluss helfen

Weserbergland (rd). Die derzeitigen drastischen Kursschwankungen an der Börse bekam das Kalibergbauunternehmen Kali und Salz (K+S) nach der Hessenwahl mit einen herben Kursverlust zu spüren. Als Grund hierfür vermuten Börsenkenner, dass Anleger in Sorge sind, bei einem möglichen Regierungswechsel müsse K+S befürchten, dass die Einleitung von Salzlaugen in die Werra blockiert werde und das Unternehmen deshalb eine teure Pipeline zur Nordsee bauen müsse.

Die Barbe, die sich langsam in der Oberweser wieder erholt, brau


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt