weather-image
17°

Werkstatt der Naturschutzjugend

Rinteln. Vogelfutterhäuser aus Holz kennt jeder, aber die Leiterin der Naturschutzjugend, Dr. Christine Land, hat das kreative Wiederverwenden von Einmalverpackungen mit Jugendlichen erprobt. So hatten die Kinder leere Milchtüten, lange Holzlöffel und leere Weißblechdosen mitgebracht und fingen sofort begeistert an zu bohren und Öffnungen in die Behältnisse zu schneiden. So entstand aus einem Tetrapack ein cooles Futterhäuschen. Philipp, Thies und Katharina füllen auch alte Dosen mit Futtermischung. Land bittet die Kinder, an der Stunde der Wintervögel teilzunehmen und vom 8. bis 10. Januar aufzuschreiben, welche Vögel sich an den coolen Futterhäuschen bedienen. Jeder kann an der Zählung teilnehmen, Infos dazu gibt die NABU-Regionalgeschäftsstelle Weserbergland unter 05751/5237 oder per Mail an britta.raabe@nabu-weserbergland.de. Die RGS Weserbergland ist für alle Interessierten dienstags ab 19 Uhr geöffnet. Der Aufbau und Betrieb der Regionalgeschäftsstelle wird unterstützt vom NABU-Bundesverband, Berlin.

270_008_7809193_wvh_1712_IMG_3482_1.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt