weather-image
Lindhorster Nabu bekommt Hilfe bei der Pflege der Lüdersfelder Streuobstwiese von einer Gruppe Schafe

Wer mäht denn da?

Lüdersfeld. Tierische Hilfe hat die Ortsgruppe Lindhorst des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) bei der Pflege seiner Streuobstwiesen in Lüdersfeld bekommen. Eine Gruppe Schwarzkopf-Mix-Schafe sorge auf den wertvollen Brachflächen, Wiesen- und Streuobstwiesen für die Landschaftspflege, wie die Nabu-Regionalgeschäftsstelle Weserbergland mitteilt. Die vierbeinigen Helfer weiden vornehmlich auf der Streuobstwiese am Ziegenbach und hielten so den Bewuchs in Schach, der sonst mühselig per Hand gemäht werden müsste, teilt der Nabu mit.

270_008_7765584_li_maeh2.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt