weather-image
25°
Podiumsdiskussionen zu den (Ober-)Bürgermeisterwahlen in vier Orten

Wer hat die besten Antworten?

Hameln-Pyrmont. Der Wahlkampf ist – zumindest in Hameln – in vollem Gang, die Kandidaten laufen sich warm: Nur noch wenige Wochen, dann sind die Wähler in einigen Städten und Gemeinden des Landkreises aufgerufen, eine Oberbürgermeisterin oder einen Oberbürgermeister beziehungsweise eine Bürgermeisterin oder einen Bürgermeister zu wählen. Für Sonntag, 25. Mai, wird in Hameln, Aerzen, Bad Pyrmont, Emmerthal, Salzhemmendorf und Lügde zeitgleich mit der Europawahl zum Urnengang aufgerufen.

270_008_7106029_wb_Kottlarz_2304.jpg

Doch wer tritt wofür an? Die Dewezet will den Kandidaten vorab auf den Zahn fühlen und wird den Wahlkampf mit verschiedenen Formaten begleiten. Einen großen Rücklauf verzeichnen wir bereits bei unserer Leseraktion, bei der wir fragen, was in den Städten und Gemeinden besser werden muss. Außerdem werden wir Kandidaten porträtieren – und haben weitere besondere Aktionen mit ihnen vor.

In Hameln, Bad Pyrmont, Emmerthal und Salzhemmendorf veranstaltet die Dewezet gemeinsam mit Radio Aktiv vor Ort Podiumsdiskussionen. Hier haben die Wähler die einmalige Gelegenheit, die Auftritte der Bewerber zu vergleichen und den jeweiligen Kandidaten natürlich auch selbst Fragen zum lokalen Geschehen zu stellen.

Wie geht es weiter mit dem Schulzentrum Nord? Wie kommt die Stadt aus dem Schuldenloch heraus? Fragen, die die Hamelner bewegen und auf die die Politiker Antworten geben müssen. Auf dem Podium am 20. Mai sind die drei Kandidaten um das Oberbürgermeisteramt, Anke Blume (FDP), Ralf Wilde (SPD) und Claudio Griese (CDU), vertreten.

9 Bilder
Andreas Grossmann

Die Leerstände in Bad Pyrmont sowie der Neubau der Bad Freienwalder Brücke und des Humboldt-Gymnasiums sind Themen, die den Menschen in der Kurstadt am Herzen liegen. Diese und viele weitere Zukunftsfragen werden Thema der Diskussionsrunde in Bad Pyrmont mit Elke Christina Roder (SPD) und Klaus Blome (CDU) am 14. Mai sein. Auch hier gibt es reichlich Gelegenheit für die Wähler, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen.

In Salzhemmendorf geht es neben der Sorge um die Finanzen um die Frage nach der Zukunft der Grundschulen und der Freibäder. Den Fragen der Moderatoren und unserer Leser stellen sich Clemens Pommerening (Parteilos), Karl-Heinz Grießner (SPD) und Jens Kottlarz (Aktive Bürger) am 8. Mai.

Wo drückt der Schuh in Emmertal? Die Schul- und die Finanzdebatte prägen die Diskussionen in der Gemeinde. Am 19. Mai können Andreas Grossmann (SPD) und Rudolf Welzhofer (CDU) ihre Standpunkte darstellen.

Ein Bürgermeister gewählt wird auch in Aerzen und Lügde. Hier steht allerdings mit Bernhard Wagner (SPD) und Heinz Reker (Parteilos) jeweils nur ein Bewerber auf dem Wahlzettel, deshalb erledigen sich die Diskussionsrunden hier von selbst.

Alle Termine für die Podiumsdiskussionen auf einen Blick:

Hameln: Dienstag, 20. Mai, 19 Uhr, in der Hamelner Sumpfblume

Bad Pyrmont: Mittwoch, 14. Mai, 19 Uhr, im Café Roberts (Wandelhalle)

Salzhemmendorf: Donnerstag, 8. Mai, 19 Uhr, im Okal-Café Lauenstein

Emmerthal: Montag, 19. Mai, 19 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Emmern



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt