Landtagsabgeordnete Ursula Helmhold informiert sichüber Frühförderung der "Lebenshilfe"

Wer bezahlt die Vernetzung der Systeme?

Stadthagen (gus). Die Landtagsabgeordnete Ursula Helmhold (Grüne) hat sich bei der "Lebenshilfe" über den Stand der Dinge in Sachen Frühförderung informiert. Aktuell wird über eine Vernetzung von pädagogischer und medizinischer Betreuung entwicklungsgehemmter Kinder debattiert.

Spielerisches Lernen ist der zentrale Aspekt der Arbeit der "Leb


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt