weather-image
13°
Ex Hot Chocolate-Sänger Jim Ferguson in Bad Pyrmont

Wenn sich Soul und Weihnachtslieder vermischen

Von New York, Rio, Tokio über Bad Münder nach Bad Pyrmont auf den Weihnachtsmarkt – Ex-„Hot Chocolate“-Sänger und Keyboarder Jim Larry Ferguson ist ein weit gereister Mann, der seine exzellente Stimme nicht nur auf Festivals und Konzerthallen erklingen lässt. Auf Einladung des Staatsbades eröffnete der in Nassau auf den Bahamas geborene Entertainer vorgestern den Weihnachtsmarkt in Bad Pyrmont.

270_008_6766447_jim_ferguson_bad_pyrmont.jpg

Ferguson gehörte 1968 zu den Gründungsmitgliedern der Band „Hot Chocolate“, die in den 70er Jahren zu den bedeutendsten Soul- und Funkbands weltweit gehörte. Zu Top-10-Hits wie „Love Is Life“ (1970), „I Believe In Love“ (1971), „Brother Louie“ (1973) und „Emma“ (1974) spielte Ferguson Keyboard und sang die Background-Vocals.

„It Started With A Kiss“ und endete mit „Stand By Me“ – dazwischen Hot-Chocolate-Hits, Soul-Klassiker und Weihnachtslieder. Großes Kino mit einem Künstler, der mit den Drifters tourte, Bassist bei Ray Charles war und als ganz junger Bursche die Schlaginstrumente bei den Supremes bediente – „Hallelujah, what a man“.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare