×
Adoro am 15. Februar im Kuppelsaal Hannover

Wenn Popsongs zu Arien werden

Der Bandname ist Programm, denn „Adoro“ (italienisch für ,ich bete an‘) treffen zurzeit den Nerv eines generationsübergreifenden Publikums, das die fünf jungen Männer wie eine Boygroup anhimmelt.

Sie interpretieren bekannte deutsche Popsongs als moderne Arien, bauen so eine Brücke zwischen Klassik und Pop. Fünf ausgebildete Opernsänger (zwei Tenöre und drei Baritone) erwecken auf diese Weise Songs wie Nenas „Irgendwie, irgendwann, irgendwo“ oder „Freiheit“ von Herbert Grönemeyer zu neuem musikalischen Leben.

Ihr Debüt „Adoro“ schaffte Ende 2008 den Sprung auf Platz 1 der deutschen Albumcharts, die beiden Nachfolger wurden Top-3-Erfolge.

Beginn: 20 Uhr. Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt