×
„Wunschpunsch 2009“ : Welche Lieder bei jungen Hamelnern Erinnerungen wecken

Wenn plötzlich alles wieder wie damals ist . . .

Hameln (kar). Die Party war super, das Konzert toll, der Sommer ein einziges Fest – Anlässe gibt es genug, an die man sich nur allzu gern erinnert. Und oft ist das mit einem bestimmten Musikstück verbunden. Da wird ein Lied im Radio gespielt und es macht: Klick! Plötzlich spürt man sie wieder, die Stimmung von damals: die Party, bei der man gemeinsam dieses eine Lied gesungen hat, das Konzert des Pop-Stars, der für so ein wunderbares Wir-Gefühl beim Publikum sorgte oder die Wärme dieses Sommers, der für immer mit dem Song „Jungle Drum“ von Emiliana Torrini verknüpft ist. Für die „Wunschpunsch“-Aktion zu Weihnachten suchen Dewezet und Radio Aktiv noch bis Ende Oktober Lieblingslieder und Lieblingserinnerungen. Patricia Stromitzki und Theresa Quante haben sich bei Passanten in Hameln umgehört – und sind auf viele Lieblingslieder gestoßen.

„Gewinner“ von Clueso nennen Julia Goltermann und Katharina Kröll auf Anhieb. Warum? „Erinnerungen an unsere Klassenfahrt...“ Die war richtig gut. An den Besuch ihrer besten Freundin muss Désirée Junker immer denken, wenn sie „Lovestory“ von Taylor Swift hört. Und auch bei Finja Wagner ist ein bestimmtes Lied mit Gedanken an eine gute Freundin verknüpft: „White Horse“ von Taylor Swift. „Chicagolied“ von Clueso mag Annika, „weil ich dann an eine Freundin denke, die ein Jahr in Amerika war.“

Auf Gute-Laune-Mucke steht Alexej: Für ihn ist „Let it rock“ von Kevin Rudolph featuring Lil’ Wayne ein echter Party-Knaller. Auch andere verbinden mit bestimmten Liedern Erinnerungen an eine tolle Party: „Jump“ von Van Halen – „da gehen alle Hände in die Luft“. Oder „If a song could get me you“ von Marit Larsen.

Etwas zwiespältig ist Marit Rißwick zumute, wenn sie „Irgendwo anders“ von Jennifer Rostock hört: „Das Lied ist mit Erinnerungen an meine letzte Beziehung verbunden, die nicht so ganz das Wahre war.“ Ein Paar bezeichnet „Das Beste“ von Silbernmond als „unser Lied“: „Da haben wir uns kennengelernt.“ „Apologize“ von Timberland presents One Republic wünscht sich Adim Sarik für die „Wunschpunsch“-Titel-liste. Warum? Schweigen. Okay, das bleibt sein Geheimnis. Wenn auch Sie, liebe Leser, ein Lieblingslied haben, dann schreiben Sie uns. Schicken Sie Ihren Lieblingstitel (und wenn Sie mögen, auch Ihre damit verbundenen Erinnerungen) entweder per E-Mail an wunschpunsch@dewezet.de, oder schriftlich mit dem Stichwort „Wunschpunsch“ an die Dewezet-Redaktion, Baustraße 44, 31785 Hameln.

6 Bilder
Désirée Junker: „Lovestory“.

„Wunschpunsch“ ist eine Benefiz-Aktion von Dewezet und Radio Aktiv, bei der Sie aktiv mitmachen und sich Lieder für den guten Zweck wünschen können. Infos unter www.wunschpunsch2009.de




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt