×

Wenn man 999 Unschuldige bespitzelt …

Was wäre eine Schule ohne Kreide? Nehmen wir einmal an, euer Schulleiter hätte den Eindruck, dass der Verbrauch von Tafelkreide viel zu groß ist und damit viel zu hohe Kosten verursacht. Im Unterricht wird eine solche Menge jedenfalls nicht verschrieben, glaubt der Chef. Er will herausbekommen, wo die Kreide bleibt. Deshalb engagiert er die besten Detektive der Stadt. Die installieren in jedem Klassenraum geheime Kameras und beobachten nun alle Vorgänge. Ihre Überlegung: Es könnte ja sein, dass einer von den 1000 Menschen in der Schule täglich Kreide klaut, damit der Hersteller ständig Nachschub liefern und daran gut verdienen kann; der Dieb bekommt dafür Geld von der Kreidefirma. Doch selbst wenn die Detektive erfolgreich wären: Sie hätten 999 Unschuldige genau überwacht, jeden Schritt in den Klassenräumen aufgezeichnet – nur um den einen Täter zu erwischen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt