weather-image
14°
Lernerfolg statt Langeweile

Wenn Lehrer lernen

HAMELN. Michaela Sambanis, Professorin für Didaktik des Englischen von der Freien Universität Berlin, war bereits zum zweiten Mal zu Gast am AEG.

Prof. Michaela Sambanis COWI/PR

Dieses Mal referierte sie zum Thema Langeweile im Unterricht - und was man dagegen tun kann.

Zu Beginn ihres Vortrags stellte Prof. Sambanis die Besonderheiten des Teenager-Gehirns vor, denn sie ist auch im Bereich der Hirnforschung tätig. Laut Prof. Sambanis sind Grundvoraussetzungen für bewusstes Lernen Vigilanz (Wachzustand), Aufmerksamkeit und Motivation. Langeweile sei eine „negative Emotion“, so Michaela Sambanis, die bei bis zu einem Drittel der Unterrichtszeit auftrete. „Die wirksamste Methode gegen Langeweile ist Bewegung als Ausgleich“, folgerte Sambanis. „Kurze Bewegungspausen von fünf Minuten reichen aus und führen zu besseren kognitiven Leistungen.“ Lernen mit zugeordneten Bewegungen sei positiv, Wiederholungen für das Gehirn mit Bewegungskopplung besser zu ertragen.

Und schließlich - „Humor tut dem Unterricht und der Lehrergesundheit immer gut“.PR

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt