×
Gedanken zum Umgang mit der Flüchtlingskrise und obskuren Vereinigungen

Wenn Konsens über Konsequenz geht

Als ich vor elf Tagen in einem Kommentar im Zusammenhang mit der Nichtregistrierung von Flüchtlingen die Aufgabe der Rechtsstaatlichkeit in unserem Land beklagte, gab es im Wesentlichen drei Reaktionen: Große Zustimmung von der großen Mehrheit der Leserinnen und Leser, die sich dazu äußerten; Angriffe aus dem linken Lager, mit solchen Kommentaren würde rechtsextremem Gedankengut Vorschub geleistet; Angriffe aus dem rechten Lager, die Situation würde verharmlost, und auch solch ein Beitrag passe wunderbar ins Bild von der Lügenpresse.

Autor:

von Stefan Reineking


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt