×
Lioba Schulte will Menschen helfen: "Anregungen für die eigene Kreativität"

"Wenn Gefühle Beine bekommen, tanzen sie"

Borstel. Sie hat in Castrop Rauxel viele, viele Jahre ein internationales Kulturzentrum aufgebaut und geleitet, das sich dann Franz Müntefering, Peer Steinbrück und Jürgen Rüttgers anschauten und erklären ließen. Sie hat 2002 in Berlin aus der Hand vom damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau den Integrationspreis erhalten. Sie ist Mitherausgeberin eines Buches, hat für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund und ohne Ausbildungsplatz Projekte entwickelt und auch umgesetzt, sie hat für die Arbeit mit "griechischen Gastarbeitern" - wie sie damals genannt wurden - griechisch gelernt, weil es wichtig ist, mit den Menschen auf gleicher Augenhöhe zu reden, ihre Kultur im wahrsten Sinne des Wortes auch zu verstehen. Sie ist Theaterpädagogin, staatlich anerkannte Erziehungs-, Bewegungs- und Tanzsoziotherapeutin: Lioba Schulte hat das Leben stets so betrachtet, wie es auch sein kann: als lebenslange Möglichkeit, zu lernen und sich stets weiterzuentwickeln.

Autor:

Frank Westermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt