×
Chris Rea am 2. März in der AWD-Hall

Wenn die Slide-Guitar weint

Die Musik scheint im die nötige Kraft zu geben – die Kraft, die er nach seiner schweren Krebserkrankung braucht, um seine gefühlsbetonten Rocksongs in die Konzertsäle zu transportieren. Seine Whiskey-getränkte Stimme singt den Blues wie kaum ein anderer, und wenn seine Slide-Guitar weint, stellt sich bei den Fans das berühmte Gänsehaut-Feeling ein.

Es war eine „Stony Road“, die er in den letzten Jahren ging – doch er ging sie immer erhobenen Hauptes. Ein großer Plauderer war der 61-Jährige noch nie gewesen und so wird der in Middlesbrough geborene Sänger und Komponist auch in Hannover wie gewohnt seine Musik für sich sprechen lassen. Die Konzert-Fans dürfen sich auf mehrere der Chris-Rea-Klassiker freuen, wie etwa „On The Beach“, „Let’s Dance“, „Josephine“, „Stainsby Girls“, „I Can Hear Your Heart Beat“ oder das legendäre „Road To Hell“.

AWD-Hall Hannover, 2. März, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt