×
10 000 beim „Holi Farbrausch-Festival“

Wenn die Expo Plaza im Farbenmeer versinkt

„Fast vier Stunden waren wir auf dem Festival, erlebten bei einem Mix aus Sonne und Regen ein farbenfrohes Spektakel. Wir durften sogar auf die Bühne und haben unter anderem mit „Bakermat“ einen der zurzeit angesagtesten DJs vor die Linse bekommen“, freute sich Jessica Becker, die zusammen mit ihrer Schwester Bianca die ausgelassene Pulver-Party besuchte.

Das Festival geht auf einen alten indischen Brauch zurück. „Holi“ ist ein Frühlingsfest am Vollmondtag des Monats Phalguna (Februar/März) und dauert mindestens zwei, in einigen Gegenden Indiens auch bis zu zehn Tagen. Es wird ausgelassen gefeiert und man besprengt und bestreut sich gegenseitig mit gefärbtem Wasser und gefärbtem Puder, dem Gulal.

Zu den Electro-House-Klängen von Top-DJs wie Bakermat, Format B, Adaptiv oder Moguai wurden für die stündlichen Countdowns unzählige Farbbeutel in die Höhe geworfen – dass der Regen ab und zu die bunten Kunstwerke zerstörte, ärgerte keinen sonderlich.

Apropos Ärger: Den gab es im Nachhinein mit der Üstra, die stark beschmutzte Bahnen beklagte. „Auch wir mussten uns, bevor wir ins Abteil durften, erst mit einem Besen säubern, bekamen dann aber zusätzlich auch noch eine kleine Plastikplane“, erklärte Jessica.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt