weather-image
20°

Wenn der Familienalltag allzu schwer wird

Der Vater ist sehr krank, auch die Mutter ist aus gesundheitlichen Gründen schnell erschöpft. Drei Jahre alt ist das Mädchen, der Junge fünf. Beide bekommen Sprach- und Entwicklungsförderung, für den Vater kommt mehrmals wöchentlich der Pflegedienst ins Haus. „Das ist nicht einfach für eine Familie“, erzählt die 62-jährige Gerda Weiß, die sich ehrenamtlich als Familienpatin engagiert. „Vor allem die Frau war völlig überfordert.“

Sie geben wichtige Hilfe zur Selbsthilfe: Gerda Weiß (v.r.) und

Autor:

Bärbel Zimmermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt