×

Wenn das Volk erstmal in Panik gerät …

Das Jahr 2010 wird eine ganz harte Zeit für die Unternehmen und die Beschäftigten“, mahnt Ulrich Meyer als Vorsitzender des heimischen Arbeitgeberverbandes AdU. Die Wirtschaft in Deutschland und auch in der Region Weserbergland werde die Weltwirtschaftskrise noch lange und hart spüren. Das aktuelle regionale Wirtschaftsbarometer für Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Holzminden liefert deutliche Anhaltspunkte für Meyers Thesen: Die weltweite Krise hat die Firmen entlang der Weser „voll erwischt und beeinflusst die Führung aller Unternehmen“, lautet das Fazit der regionalen Wirtschaftsforscher.

Thomas Thimm

Autor

Thomas Thimm Stv. Chefredakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt