weather-image
23°
Angriff in Halle

Wenn antisemitische Einzeltäter zuschlagen

Halle (dpa) - Ob Altenheim, Museum, Schule oder Synagoge - nicht nur in Deutschland werden jüdische Institutionen häufig zum Ziel antisemitischer Einzeltäter.

Ein Bus mit der Aufschrift «Evakuierung» wird von Polizei eskortiert. Bei Schüssen in Halle sind zwei Menschen getötet worden. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt