Machtloses Europa?

Welche Rolle die EU im Iran-Konflikt spielen kann

Brüssel/Berlin (dpa) - Europa soll die «Sprache der Macht» lernen und auf der Weltbühne endlich ernst genommen werden - so hat es sich Ursula von der Leyen für ihre «geopolitische» EU-Kommission vorgenommen. Doch beim Konflikt im Nahen Osten scheint die EU wieder nur Zaungast zu sein.

Ursula von der Leyen (CDU), Präsidentin der Europäischen Kommission. Foto: Virginia Mayo/AP/dpa

Autor:

Michel Winde und Carsten Hoffmann, dpa


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt