weather-image
24°

Weiterputzen

Bei regelmäßigem Zahnfleischbluten sollte man einen Zahnarzt aufsuchen, der abklären kann, ob es sich um eine Zahnfleisch- oder eine Zahnbettentzündung handelt. „Ganz wichtig ist es, bei Zahnfleischbluten nicht mit dem Putzen aufzuhören“, betont die Kölner Oberärztin Dr. Sonja H. M. Derman. Viele Patienten würden denken, sie würden das Zahnfleisch zusätzlich verletzen, wenn sie weiter putzen. Das mache das Problem aber nur schlimmer, da ein Grund für Zahnfleischbluten eben in einer suboptimalen Mundhygiene liege. Und nicht den Zahnarztbesuch aufschieben! Bei gesetzlich versicherten Patienten werden die Kosten für die klassische Parodontalbehandlung von der Kasse übernommen. „Es gibt jedoch begleitende Maßnahmen, die keine Kassenleistungen sind“, betont Daniela Gundermann von den Ergo Direkt Versicherungen. Mit speziellen Zahnzusatztarifen könne man diese Mehrkosten absichern. Zu den Kassenleistungen zählt zum Beispiel nicht die Professionelle Zahnreinigung (PZR).djd

ZUM THEMA

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare