weather-image
-1°

Weiterhin wechselhaft

270_0900_54899_rue_zaki_2807.jpg

28. Juli: Das kräftige Tief „Bernhard I“ bei Schottland bestimmt mit mäßig-warmer Meeresluft das Wetter im Kreisgebiet. Am Sonnabend erreicht uns sein Ableger „Christoph“. Eingelagerte Störungen gestalten den Wetterablauf zudem weiterhin wechselhaft. In den heutigen Morgen- und Vormittagsstunden lacht vielerorts die Sonne, aber im Tagesverlauf entwickeln sich Quellwolken, die allerdings kaum für eine kühle Dusche taugen. Die Nachmittagstemperaturen erreichen, je nach Sonnenscheindauer, Werte zwischen 20 und 22 Grad, auf den Höhen liegen sie bei 18 Grad. Dazu weht ein mäßiger, auf den Bergen und entlang der Weser böiger Südwestwind. Nachts bezieht sich der Himmel und anschließend beginnt es zu tröpfeln. Die Tiefstwerte liegen bei 15 Grad. Am Sonnabend regnet es bis mittags noch zeitweise, danach setzt sich die Sonne durch. Der mäßige und weiterhin tagsüber böige Südwestwind lässt nur Höchsttemperaturen bis 22 Grad zu.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: Bewölkt, Regen, Temperaturen von 18 bis 24 Grad. zaki



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt