weather-image
Freiwillige Feuerwehr Gellersen ehrt langjährige Mitglieder

Weiterbildung war angesagt

Gellersen. Die Feuerwehrleute aus Gellersen nutzten das vergangene Jahr ohne Einsätze unter anderem, um sich im Bereich der Atemschutzüberwachung weiterzubilden. Um dieser Aufgabe noch besser nachkommen zu können, erhielten die Brandschützer ein Laptop als Spende von der Firma Phoenix. Auch eine Übung des Teams Gefahrgut fand im Kirschendorf statt und wurde von den örtlichen Einsatzkräften unterstützt. Darüber hinaus besuchten Susanne Söchtig und Dennis Fricke den Maschinistenlehrgang. Weitere Kameraden nahmen an der Digitalfunkausbildung teil. Die 19 ehrenamtlichen Brandschützer, 18 Kameraden in der Altersabteilung und 30 Förderer – das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von einem Mitglied – leisteten in den letzten zwölf Monaten insgesamt 1260 Dienststunden. Hierzu addieren sich 44 Stunden, die Gerätewart Markus Reckemeier in die Pflege des Fahrzeuges, der Geräte und des Feuerwehrhauses investierte. Der Erste Hauptfeuerwehrmann Reinhard Reese wurde mit Erreichen der Altersgrenze der Altersabteilung übergeben. Ihm galt der Dank von Ortsbrandmeister Bernd Söchtig. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden der Hauptfeuerwehrmann Werner Danger und der Oberlöschmeister Friedel Diekmann für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Mit der Hochwassermedaille wurde Reinhard Reese ausgezeichnet. Schriftführerin Svenja Reckemeier und Gerätewart Markus Reckemeier wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die Kasse prüfen künftig Reinhard Reese und Joachim Barsch.sbr

270_008_7668521_wvh_0502_JFW_Gellersen_DSC_1518.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt