weather-image
16°

Weiße Kunst aus Lumpen und Wasser

Kalletal-Hohenhausen/Schieder. Weiß, dünn und gleichmäßig muss hochwertiges, handgeschöpftes Büttenpapier aussehen. Aus Lumpen und Wasser wurde es in einem aufwendigen und arbeitsintensiven Verfahren schon vor fast 300 Jahren in den damals sieben lippischen Papiermühlen hergestellt. Eindrucksvolle Einblicke in die "weiße" Kunst des Papiermachens um 1900 gewannen die Radwanderer vom Heimat- und Verkehrsverein Hohenhausen auf ihrer Juli-Tour in der restaurierten Plögerschen Papiermühle in Schieder.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt