weather-image
17°
Wer Beaune und seine Umgebung im Burgund erkundet, stößt auf mehr als nur hübsche Idylle

Wein, Wallanlagen und französische Träume

Dijon. Auf dem Stadtwappen von Beaune schwebt vor blauem Hintergrund die Gottesmutter mit goldenem Heiligenschein. Auf ihrem rechten Arm sitzt das Jesuskind, in der linken Hand hält Maria eine Traubenrebe. Jede andere Frucht wäre deplatziert. Seit dem Mittelalter ist Beaune Zentrum des Weinanbaugebiets in Burgunds südlichem Département Côte-d’Or. Anders als in der nahen Hauptstadt Dijon haben die Stadtväter hier ausschließlich auf die Tradition von Weinbau und Weinhandel gesetzt. So ist Beaune zur Freude vieler Touristen das geblieben, was es schon immer war: eine idyllische, aber quirlige Kleinstadt, umgeben vom wuchtigen Ring seiner einst wehrhaften Wallanlagen.

270_008_4521029_rei101_1405_beaune_von_oben.jpg

Autor:

Jens Golombek


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt